electronic presskit

albuminfo     video       photos      pressinfo english     → zur homepage

Facts

VÖ: 30.03.2018
EAN: 4 26031403833 5
Label/LC: Hey!classics (LC 29640)
Kat-Nr: HCL-17041
Spieldauer: 30:26

_in between

Im zweiten Studioalbum „IN BETWEEN“ des Berliner Komponisten Kerim König geht es um Zwischenwelten. Um die Stille, die zwischen Tönen entsteht, um das Spannungsfeld zwischen Akustik und Elektronik, um Genregrenzen zwischen Kunstmusik und Populärem. König hat filigrane, schwebende Kompositionen für Klavier, Streichquintett, Gesang und Elektronik geschaffen, die im Teldex Studio Berlin aufgenommen wurden.

Von zeitgenössischen Musikern wie Ólafur Arnalds, Jóhann Jóhannsson oder Max Richter inspiriert, verwebt Kerim König minimalistische Akustik mit elektronischen Klängen – organisch, sinnlich und intim. Das gelingt ihm durch ungewöhnliche Arrangements: Zum Oriel-Quartett gesellt sich der Kontrabassist Jörg Potratz. Das Quintett erschafft breite, sinfonische Klangwelten, dazu setzt Pianistin Mayuko Miyata zarte, klar gehaltene Melodien, die durch die Landschaft aus akustischen und elektronischen Sounds führen. Sängerin Teresa Bergman setzt mit vereinzelten Vocals feine Akzente. Ein Album voller Raum und Weite ist das Ergebnis, Kompositionen von großer emotionaler Unmittelbarkeit und Tiefe.

Das Album erscheint am 30. März 2018 bei Hey!classics (Hey!blau Records).

Vorab werden die Singles “reflections” (16.2.) und “quartessence” (2.3.2018) veröffentlicht. Ab dem 15.2.2018 ist das Album im Music Promotion Network (MPN) verfügbar.

infos kerim könig

Vita

Komponist Kerim König lebt in Berlin und komponiert seit 2007 vorwiegend für Film und Fernsehen. Er nahm unter anderem teil an der Masterclass des mehrfach preisgekrönten Filmkomponisten Alexandre Desplat (The Ghostwriter, Benjamin Button, The Queen), sowie am Orchestrationskurs “The Art of Orchestration for Film and Television” von Scott Smalley (Batman, Mission Impossible, The Insider).

In seinen Alben verfolgt Kerim König musikalische Ideen, für die beim Komponieren für Spielfilme kein Raum ist. Es ist die zweite Zusammenarbeit mit der Berliner Pianistin Mayuko Miyata.

Diskographie / Solo-Projekte

_in between (Album, Hey!classics, 2018)
mayuko miyata (piano), Oriel Quartett, Jörg Potratz (double bass),
Teresa Bergman (vocals), kerim könig (composer, electronics)

quartessence (Single, Hey!classics, 2018)

waltzes (Album, Hey!classics, 2015)
mayuko miyata (piano), kerim könig (composer)

pressinfo english

With his second album “in between”, berlin-based composer Kerim König sounds out the intermediate worlds of acoustic and electronic music, of silence and spaces. An organic, sensual and intimate work that brought together pianist Mayuko Miyata, Oriel Quartett, Jörg Potratz (doublebass), singer Teresa Bergman and Kerim König himself on electronics. The album will be released on march 29th 2018 via cologne based label Hey!blau Records.

Photos

Die Nutzung der Bilder ist nur nach vorheriger Absprache gestattet. Bitte beachten Sie die Fotocredits!
Portraits Kerim König: Alice Bacher
Studio-Fotos Teldex Studio: Jose D. Jimenez